Das wichtigste Bartpflege Produkt – das Bartöl

Das wichtigste Bartpflege Produkt – das Bartöl

Ein Bartpflegeprodukt das deinen Bart und die Haut darunter gesund hält, mit genügend Feuchtigkeit versorgt, Juckreiz vorbeugt und Trockenheit verhindert – hört sich gut an?

Unser „T I L   VA L H A L L   B E A R D   O I L“ ist eines unserer liebsten Produkte, wenn es um die Bartpflege geht, denn es ist ein wahrer Alleskönner. Während der Wachstumsphase kann Bartöl helfen, den damit verbundenen Juckreiz zu mildern, außerdem macht es die Barthaare schön weich und geschmeidig und sorgt dafür, dass dem Bartträger stets ein wohlriechender Duft um die Nase weht.

Wenn ein Bart, und die Haut darunter nicht genügend Feuchtigkeit und Pflege bekommt, kann sowohl die Gesichtshaut als auch der Bart an sich austrocknen. Ein besonders wichtiger Nebeneffekt des Bartöles, ist also auch die Pflege der Gesichtshaut. Haut und Haar werden mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt.

Wer sich also nicht genügend um seinen Bart kümmert, der wird ihn wohl niemals so lange wachsen lassen können wie derjenige, der seinen Bart regelmäßig pflegt. Ein Öl, welches man sich täglich in den Bart einmassiert, ist das Einfachste aber wirkungsvollste Mittel um Deinen Bart gesund und geschmeidig zu halten.

Unser „T I L   VA L H A L L   B E A R D   O I L“ beinhaltet die wichtigsten Inhaltsstoffe eines wirkungsvollen und nachhaltigen Bartöles. Die Öle werden in Deutschland gemischt und von ausgewählten Herstellern bezogen. Die ätherischen Öle sind, im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, in einer Aluflasche gegen Licht geschützt. Nur so können die Öle ihre natürlichen Nährstoffe nicht verlieren.

Wie oft Du das Öl verwenden solltest und die richtige Anwendung

Das Öl solltest Du grundsätzlich einmal täglich auftragen und in Deinen Bart einmassieren.

Bei der Anwendung einfach ein paar Tropfen drei bis fünf Tropfen und für einen absoluten dichten Vollbart circa acht bis zehn Tropfen – auftragen. Diese Tropfen in den Handinnenflächen verteilen und von der Gesichtshaut bis in die Haarspitzen massieren.

Bei sehr trockenem oder strapaziertem Bart empfiehlt sich eine Bartöl-Kur: 8-15 Tropfen in den Bart einmassieren, ein in heisses Wasser getränktes Handtuch über den Bart legen und ca. 30 Minuten einziehen lassen.

Viele reiben sich mit dem Bartöl nur die Barthaare ein und vergessen dabei die Gesichtshaut. Vor allem in der Anfangsphase, wo der Bart noch neu für die Gesichtshaut ist sollte unbedingt Bartöl verwendet werden. Damit kannst Du Hautirritationen und starken Juckreiz vermeiden.

Eine Bartbürste beziehungsweise ein Bartkamm kann nicht nur zum Bändigen des Bartes verwendet werden, sondern auch zum Auftragen des Bartöles. Es ist eine beliebte Methode das Öl auf dem Kamm zu verstreichen und damit in den Bart einzuarbeiten. Wir würden dir diese Methode jedoch auf keinen Fall empfehlen, da das Öl unbedingt vom Haaransatz bis in die Spitzen und auch die Gesichtshaut einmassiert werden sollte.

Die Verwendung von Bartöl wird dir erheblich gegen Jucken und Bartschuppen helfen. Dein Bart erhält bei diesem Vorgang außerdem genug Öl, damit er deine Haut nicht weiter austrocknet. Dein Bart wird dadurch weicher, glänzender und sieht besser aus.

Nutze täglich unser „T I L   VA L H A L L   B E A R D   O I L“ und dein Bart wird es dir danken. Es nährt Bart und Haut und verleiht dir einen betörenden Duft!

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel